Allgemein

Challenge Kreative SehnSUcht „Papierreste“

Heute kommt die Challenge von der lieben Cindy und wie immer kannst Du mitmachen und Deinen Beitrag als Foto in unserer Facebookgruppe hochladen. Mit etwas Glück wählt die Losfee Dich aus und Du gewinnst sage und schreibe 60! verschiedene Designerpapiere in 6″ x 6″ und eine 1/2″ Kreisstanze! Ich fand ja bisher alle unsere Gewinne toll, aber dieser ist wirklich der Hammer! Da muss man einfach mitmachen…

Worum geht es dieses Mal? – Was machst Du aus Deinen Papierresten?

Papierreste hat wohl jeder von uns. Ich tue mich immer gaaaaaanz schwer mit dem Wegwerfen… da wird auch das kleinste Fitzelchen Papier noch aufgehoben, man könnte ja immer noch etwas kleines ausstanzen wollen. Wie ich meine Papiere und die Papierreste aufbewahre, zeige ich Dir weiter unten im Beitrag. Ideen für diese Challenge hatte ich mal wieder eine ganze Menge…

Aber ich bin dann doch bei meiner allerersten Idee geblieben:

logolicious_20180829_1039381968208434.png

Eine „gewebte“ herbstliche Grußkarte. Das Stempelset Herbstanfang findest Du im Jahreskatalog und es ist eigentlich aus dem letzten Jahr. Aaaaaber… ich LIEBE Sonnenblumen! Und so schön die Sets im neuen Herbst-/Winterkatalog auch sind – gegen Sonnenblumen kommen die nicht an.

Hier zeige und erkläre ich kurz, wie ich den Aufleger „gewoben“ habe:

logolicious_20180829_104451870253725.png

Ich habe wahnsinnig viele schmale Streifen Farbkarton. Sie sind alle ca. DIN A4 lang und ungefähr 1/4″ (also 0,6 cm) breit. (Damit übrigens auch hervorragend für das Quilling geeignet…) Da ich eine herbstliche Karte gestalten wollte, habe ich mir Streifen in Kürbisgelb heraus gesucht. Auf dem Aufleger in Espresso wird rundherum mit Bleistift einen Rand von 5/8″ (1,8 cm) gezeichnet. Innerhalb dieser Umrandung habe ich mit dem Papierschneider in einem Abstand von 1/4″ senkrechte Streifen geschnitten. Dann bitte unbedingt dran denken, die Bleistiftlinien wieder wegzuradieren. Die langen Farbkartonstreifen werden dann etwas gekürzt und eingewoben.

logolicious_20180829_104303586581562.png

Ein kleiner Tip, die letzten drei Streifen einfädeln und nach unten schieben. Der dritte und letzte Streifen sollte dann also der dritte von unten sein.

Dekoriert habe ich, wie oben schon geschrieben, mit dem Stempelset Herbstanfang – zwei Sonnenblumen gestempelt und ausgeschnitten und ein paar Zweige ausgestanzt. Als Kartenbasis habe ich übrigens den Farbkarton Savanne genommen.

Dies war mein Beitrag zur Challenge Papierreste und jetzt bin ich schon ganz gespannt, welche Idee Du uns zeigst!

Hier noch einmal die Spielregeln:

Zeige uns, was Du aus Deinen Papierresten bastelst. Das kann eine Karte, eine Verpackung oder z. B. auch ein Dekoobjekt sein…. Lass Deiner Fantasie freien Lauf. Dein fertiges Werk kannst Du fotografieren und in der Facebookgruppe „Kreative SehnSUcht“ in das Album „kreative SehnSUcht Challenge August 2018″ posten. Alle, bis zum 21.09.2018 geposteten oder Cindy zugesendeten Projekte nehmen an der Verlosung teil. Zu gewinnen gibt es bei dieser Challenge 60 verschiedene Designerpapiere in 6″ x 6″ und eine 1/2“ Stanze.

img-20180805-wa00001521181686.jpg

Bevor Du nun loslegst, schau Dir noch die tollen Werke meiner Team-Schwestern an und hol Dir noch mehr Inspiration für Dein Projekt! Dazu kannst Du unten ganz einfach auf den entsprechenden Namen in der Liste klicken.

Kreative Grüße Britta

Cindy Hennig – Ratzis Bastelküche

Katja Ettig – kleine Stempelmiez

Marion Sander – Stempelheximexi

Brigitte Sing – Stempelstelle

Britta Kohaupt – ploetzlich kreativ (hier bist Du gerade)

 

Und ganz zum Schluss zeige ich Dir noch, wie ich meinen Farbkarton und die Papierreste aufbewahre:

logolicious_20180829_104226723803142.png

Den Farbkarton habe ich in Hängemappen sortiert. Diese hängen in einem „Mappenboy“ und stehen unter meinem Schreibtisch (das Ding hat nämlich praktischerweise Rollen). Sortiert habe ich nach den Farbfamilien, so wie sie auch im Katalog zu finden sind. Wie Du siehst, sind in den Hängemappen auch Plastikhüllen…

logolicious_20180829_104135707213564.png
Darin bewahre ich die Papierreste auf. Gerade, wenn ich etwas ausstanzen möchte, schaue ich als erstes in die Plastikhülle. In 99 % der Fälle, finde ich dort schon ein Stück und muss keinen neuen Bogen anschneiden (ich bin ja geizig…).

logolicious_20180829_104042375642496.png
Das 12″ Designerpapier bewahre ich in einer Box vom „Möbelschweden“ (dieses Wort habe ich zum ersten Mal bei Alexandra Grape gehört und nutze es seitdem ausgiebig…) in dem dazu passenden Regal auf. Darüber siehst Du noch eine Box (ebenfalls billig erworben allerdings nicht beim Möbelschweden), in der ich meine Papierreste vom Farbkarton Flüsterweiß aufbewahre. Die steht offen und jederzeit griffbereit neben mir. Die Sonnenblumen und Zweige sind auch auf einem Rest daraus aufgestempelt und ausgestanzt, bzw. ausgeschnitten.

Vielleicht ist ja die eine oder andere Aufbewahrungsidee auch etwas für Dich…

Nochmals kreative Grüße Britta

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s